logo
Königstraße Elmshorn – 773 Schritte durch die Zeit


Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kinoabend im Museum | Zuneigung – Die Filmemacherin Gisela Tuchtenhagen

30. November |19.3021.30 Uhr

4€

Das Industriemuseum stellt mit dem Film „Zuneigung“ über die Filmemacherin Gisela Tuchtenhagen eine der ersten deutschen Kamerafrauen vor. Die filmische Reise führt an zentrale Schauplätze ihrer Vergangenheit, erzählt von schwierigen Kindertagen im Erziehungsheim Ende der 1950er Jahre sowie von einer wilden Zeit in Paris, wohin die 16-Jährige schließlich floh sowie von ihrem Leben an der Seite des Dokumentarfilmers Klaus Wildenhahn. Die filmische Spurensuche, fügt Bruchstücke aus Kindheit und Studienjahren, aus Vergangenheit und Gegenwart zusammen und zeichnet so das Bild einer lebensklugen Frau und versierten Dokumentarfilmerin, deren künstlerische Arbeit untrennbar mit ihrer Biografie verbunden ist.
Im Anschluss an die Dokumentation besteht die Möglichkeit mit der Protagonistin Gisela Tuchtenhagen und der Filmemacherin Quinka Stoehr ins Gespräch zu kommen.
Der Kinoabend findet statt in Kooperation mit dem Medienpädagogikzentrum Hamburg e.V. und der Frauengeschichtswerkstatt Elmshorn.
Ein Dokumentarfilm von Quinka F. Stoehr / 2006 / 84 min

Bild: Gisela Tuchtenhagen (Quinka F. Stoehr)